Archive for März, 2015

Regierungsratswahlen Zürich 2015: WAHLEMPFEHLUNG

Liebe Freunde Es hat mich wider Erwarten doch einige Stunden gekostet, die Positionen der Kandidaten zu recherchieren. Hier nun das Ergebnis aus Gleichberechtigungssicht (inklusive Männerrechte): Ich empfehle folgende Kandidaten ohne Vorbehalte zur Wahl: Markus Kägi Thomas Heiniger Marcel Lenggenhager Ernst Stocker Eine bedingte Wahlempfehlung bekommen folgende Kandidaten: Martin Graf Nik Gugger Silvia Steiner Folgende Kandidaten […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Silvia Steiner

Die Kandidatin der CVP fällt durch Gradlinigkeit und ihrem Werdegang als Staatsanwältin auf. Dennoch sind auf ihrem Twitter-Auftritt augenfällig viele feministische Themen präsent. Auftritte bei Feminismusorganisationen untermauern dieses Bild. Auch wenn dies ohne Bekenntnis zum Feminismus geht, zumindest hätte ich das nicht gefunden, so sagt mein Bauchgefühl, dass da ein Hang zum Feminismus besteht. Anfragen […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Nik Gugger

Als Kandidat der Evangelischen Volkspartei (EVP) ist Nik Gugger ein Exot. Sein klares Nein zur Frauenquote macht ihn wählbar. Dennoch konnte ich beim Recherchieren keine klare Position zu Feminismus finden, die ihn uneingeschränkt wählbar machen würde. Auf Anfragen über Twitter habe ich keine Antwort erhalten. Aus diesem Grund empfehle ich Nik Gugger bedingt zur Wahl […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Mario Fehr

Als amtierender Regierungsrat sollte man meinen, viele Informationen über Mario Fehr und seine Einstellung gegenüber Feminismus und Frauenquote zu finden. Das ist mir leider nicht gelungen. Ich beurteile ihn also anhand der Partei SP und der Vimentis-Reasultate. Die SP ist bekannt für ihren überbordenden Feminismus, der lediglich die Frauenanliegen befürwortet und Männeranliegen aktiv bekämpft (AHV-Alter, […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Markus Bischoff

Der Kandidat der Alternativen Liste (AL) ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Klare Statements zu Feminismus und Frauenquote habe ich keine gefunden, dafür aber auf Facebook feminismustreue Worte zu der angeblichen „Lohndiskriminierung“ oder staatlich finanzierter Deponierung der Kleinkinder in Krippen, damit Frauen Karriere machen können. Aus diesen Gründen empfehle ich Markus Bischoff NICHT zur Wahl. […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Jacqueline Fehr

Nun, was soll man zu dieser Kandidatur noch sagen? Frau Fehr ist allseits als „Hardcore-Feministin“ bekannt, die alle feministischen Sünden mitmacht (Frauenquote etc.). Es wäre aus Gleichberechtigungssicht der Männer das Worst-Case-Szenario, wenn Frau Fehr gewählt würde. Aus diesen Gründen bitte ich um NICHT-Wahl von Jacqueline Fehr in den Regierungsrat, sondern um Aufklärung der Bevölkerung, welches […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Marcel Lenggenhager

Ein neuer Kandidat der BDP, ja eigentlich die Partei, die mit der Bienenköniging Frauenförderung betreibt, stellt sich zur Wahl. Auf persönliche Anfrage hin, hat er sich negativ zur Frauenquote geäussert und auch Feminismus sieht er als nicht dienlich für die Gesellschaft aber auch für Frauen an. Ich empfehle Marcel Lenggenhager aus diesem Grund zur Wahl. […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Thomas Heiniger

Thomas Heiniger, als bisheriger FDP-Regierungsrat kann ich aus folgenden Gründen empfehlen: Er ist gegen eine staatliche Frauenquote und hat sich nach meinen Recherchen auch sonst keine feministischen Ausrutscher erlaubt. Ich empfehle ihn zur Wahl. Es grüsst Karl Müller

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Martin Graf

Der nächste Kandidat ist der bisherige RR Martin Graf. Aufgrund seiner Parteizugehörigkeit (Grüne) eigentlich eine klare Sache, aber er hat sich interessanterweise schon wiederholt vernünftig zum Thema Gleichberechtigung und Männeranliegen geäussert. Dennoch ist er mit dem Festhalten am Gleichstellungsbüro, welches klar feministische Arbeit verrichtet, voreingenommen und genderistisch stark beeinflusst. Aus diesem Grund eine bedingte Wahlempfehlung […]

Regierungsratswahlen Zürich 2015: Markus Kägi/Ernst Stocker

In der Serie Regierungsratswahlen Kanton Zürich 2015 ist nun ein Doppelpack dran, die Herren Kägi und Stocker. Da müssen wir uns nicht lange aufhalten, nach meinen Recherchen sprechen sich beide gegen eine Frauenquote aus und pflegen auch sonst eine gesunde Distanz zum Feminismus. Eine klare Wahlempfehlung für die beiden Politiker. Es grüsst Karl Müller