Regierungsratswahlen Zürich 2015: Markus Bischoff

Der Kandidat der Alternativen Liste (AL) ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Klare Statements zu Feminismus und Frauenquote habe ich keine gefunden, dafür aber auf Facebook feminismustreue Worte zu der angeblichen „Lohndiskriminierung“ oder staatlich finanzierter Deponierung der Kleinkinder in Krippen, damit Frauen Karriere machen können.

Aus diesen Gründen empfehle ich Markus Bischoff NICHT zur Wahl.

Es grüsst

Karl Müller