Warum Frauen die besseren Menschen sind

Liebe Freunde

Ach habe ich mich kürzlich wieder grün und blau geärgert. Da steht in der Boulevardpresse, wie eine amerikanische Studie herausgefunden hat, dass Firmen mit mehr weiblichen Führungskräften (am Liebsten wohl 50% und mehr) erfolgreicher seien als Firmen mit mehr Männern. Kurzformel im Titel: Mehr Frauen, mehr Gewinn. Die Studie besagt zwar nicht, warum denn das so sei, zumindest nicht in der Boulevard-Ausgabe davon, aber es reicht einmal mehr, um Stimmung für Frauenförderung und damit gegen Männer zu machen. Am besten von Kindesalter an, was dann so als Forderung beschrieben wird: „Das beste Mittel, um Frauen in Führungspositionen zu bringen, sind laut Studie Massnahmen, die sich von der Grundschule bis zur Anstellung und Mutterschaft durchziehen.“

Da das Thema sonst nicht viel hergibt, erlaube ich mir an dieser Stelle nun eine kleine Satire zu veröffentlichen:

   (Liebe Leserinnen verzeiht mir den zynischen Unterton, nehmt es bitte mit einem
   Augenzwinkern, denn so ist es auch gemeint)

 

Warum Frauen die besseren Menschen sind!

Sie sind im Gegensatz zu Männern friedfertige Wesen

B29oo5aIAAAmjcN

Sie tragen Konflikte immer gewaltfrei aus

girl-fight

Sie stehen für eine offene Atmosphäre ohne Neid oder Wettkampf

WAEX1JCJ

Sie stehen für eine ökologisch gesunde Welt ein

TOASH2TU

Sie kümmern sich um die Nöte ihrer Mitmenschen

P8YJ3JY8

Sie sehen Mitmenschen nicht als Konkurrenz

Two attractive teenaged sisters (both over 18) having an argument.

Sie achten auf ihre Gesundheit, was zu einer höheren Lebenserwartung als bei Männern führt

Alkohol-Frau-Theke

Sie sind in Führungspositionen erfolgreicher und die Unternehmen machen mehr Gewinn (ups)

TN0ZP304

Und obwohl sie all diese Vorteile besitzen, bedarf es weiterer Frauenförderungsmassnahmen???

young woman in panic

 

Es grüsst

Karl Müller